MediaCulture-Online Blog

19.12.2017 | Heike Böhnke

Gelungene Medienbildung in der Grundschule Diedesheim

Oberbürgermeister Jann nach seinem Tafelanschrieb im Gespräch mit den Kindern. Von links nach rechts: Michael Jann, Steuergruppenmitglied Kristin Becker, Schulleiterin Tanja Lohmann. Foto: Anke Leucht

Wie Medienbildung konkret umgesetzt wird, konnten Interessierte am 4. Dezember in der Grundschule Diedesheim  in Mosbach erleben. Oberbürgermeister Michael Jann und Schulleiterin Tanja Lohmann stellten die Referenzschule öffentlich vor.
Die Stadtverwaltung ermöglichte der Referenzschule eine solide Verkabelung des 1901 erbauten Schulhauses und hiermit auch die Installation der pädagogischen Musterlösung für für schulische Computernetze, der paedML® für Grundschulen. Die Grundausstattung umfasst zwei Schülerarbeitsplätze in jedem Klassenzimmer, einen Computerraum mit Lehrer-PC und Rechnern für jedes Kind einer Klasse sowie zwei interaktive Tafeln.

 

Geladene Stadträte und technische Mitarbeiter der Stadt Mosbach betonten Herrn Janns Engagement im Bildungsbereich. Mit dem geschäftsführenden Schulleiter des Bezirks ist die Ausstattung einer weiteren Schule im Gespräch.

 

Tanja Lohmann stellte die pädagogischen Überlegungen des Steuerteams dar, zu dem neben ihr selbst auch die engagierten Lehrerinnen Julia Gütle und Kristin Becker gehören. Nach gründlicher Planung entschied man sich für klassische Desktop-Rechner mit Bildschirm, Tastatur und Maus, ganz bewusst gegen den ausschließlichen Gebrauch von Tablets.

 

Kompetent begleitet wurde der technische und pädagogische Planungsprozess von Schulnetzberater (SNB) Ulrich Hollritt und der Medienpädagogischen Beraterin (MPB) Franziska Hahn, deren fachliche Hinweise das Steuerteam kontinuierlich in Ihrer Entscheidungsfindung unterstützten.

 

Die geladenen Gäste erhielten Einblick in den Unterricht der Klasse 2b, wo Bürgermeister Jann der Schülerin Anna Fischer zum 8. Geburtstag gratulierte und von Klassenlehrerin Frau Becker sogleich in den Unterricht einbezogen wurde. Im Computerraum erlernte gerade eine 4. Klasse, wie für das Spiel Stadt-Land-Fluss mit MS-Word eine Tabelle erstellt werden kann.

 

Bei einem anschließenden Umtrunk mit den Dienstleistern, Fördervereinsmitgliedern und LMZ-Mitarbeiterinnen wurde gemeinsam die gelungene Umsetzung von Medienbildung in der GS Diedesheim gefeiert.

 

Lehrkräfte anderer Schulen können sich an den sehr gefragten Referenzschulnachmittagen der GS Diedesheim medienpädagogisch fortbilden und beraten lassen.

Grundschule, Lehrkräfte, Medienbildung

Keine Kommentare
Kommentar hinzufügen

* = Pflichtfeld

*
*
*

CAPTCHA Bild zum Spamschutz
Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.
*